Dipl.-Ing. VOLKER REISS
INDUSTRIEELEKTRONIK-SERVICE

Falkenhainer Str. 1 *** D-01257 Dresden

Tel. ++49 (0)351/ 2883816 *** e-mail: service@IESSERVICE.de

TIRAvib
 

ROBOTRON - TIRA SCHWINGPRUEFTECHNIK



Die Schwingpruefanlagen TIRAvib 5140 und die Stossprüfanlagen TIRAshock 4110 sind im messtechnischen Teil mit Geraeten des ROBOTRON-Laborgeraetesystems der Schall- und Schwingungsmesstechnik ausgestattet. Während bei der Stosspruefung ein Schwinungsmesskanal mit Filter, Anzeige und Oszilloskop ausreichend ist, erfordert die Schwingpruefanlage eine mehrkanalige, komplexe Mess- und Steuerungstechnik.

Die Schwingpruefanlage TIRAvib 5140 ist fuer automatische Gleitsinuspruefung mit einer variablen Frequenzschnittstelle bei Anregungskraeften bis 4000 N, entsprechend a.max = 500 m/s**2, einsetzbar. Die Erweiterung auf Schmalbandrauschanregung ist moeglich.

Der Einsatz erfolgt oft unter unguenstigen Umgebungsbedingungen. Deshalb sollten diese Geraete regelmaessig, spaetestens beim Auftreten von Unregelmaessigkeiten im Bertiebsverhalten, gewartet werden, um einen stoerungsfreien, zuverlaessigen Pruefablauf sicherzustellen. Sind die Prüfanlagen Bestandteil der betrieblichen Qualitaetssicherungssysteme, sollten sie in die regelmaessige Messmittelueberwachung und -Kalibrierung einbezogen sein.

Typische, wartungsbedingte Fehler sind:
-unstabile Beschleunigungs- und Wegmessung nach Bedienhandlungen am Integrierverstärker -daraus resultierend falsche Schwingbeanspruchungen.
-zeitweilige Verzerrungen, Aussetzer und Kratzgeraeusche am Schwingtisch -fuehren zu undefinierter Stoss- und Impulsbeanspruchung des Prueflings.
-geringe Aussteuerbarkeit bis zum Verzerrungseinsatz
-Abschaltung durch die Strombegrenzung bei geringen Aussteuerungen oder falsche Stromanzeige.


Fuer die Geraete wird Wartung und Reparatur sowie WERKskalibrierung mit Zertifikat angeboten.
Die Arbeiten koennen als vor-Ort-Leistung fuer die gesamte elektronische Ausruestung einschliesslich TIRA-Leistungsteil vereinbart werden.
Der kalibrierbare Teil der Anlage umfasst den Beschleunigungs- und Wegmesskanal mit Beschleunigungs-aufnehmer, Verstaerker und Anzeigeteil. Diese Baugruppen werden bei vor-Ort-Leistungen als Austauschbaugruppen bereitgehalten. Wartung und Pruefung der uebrigen Baugruppen erfolgt als Werkstattleistung.

Der Service für diese Geraete wurde eingestellt.


erstellt Re. 18.03.2002, Stand: 01.12.2015