Dipl.-Ing. VOLKER REISS
INDUSTRIEELEKTRONIK-SERVICE

Falkenhainer Str. 1 *** D-01257 Dresden

Tel. ++49 (0)351/ 2883816 *** e-mail: service@IESSERVICE.de

SCHALL
SCHWINGUNG
TIRAvib
KRAFT
KRAN
HOME
mobil
Filter
Laborgeraete
Kalibrator
Ueberwachung
Aufnehmer
Pegelschreiber

.

ROBOTRON - SCHWINGUNGSMESSTECHNIK


TYPEN BESCHREIBUNG

Allgemeines


Fuer Schwingungsmessungen mit piezoelektrischen Beschleunigungsaufnehmern wurden verschiedene Messsysteme bereitgestellt.
Analog zur Schallmesstechnik sind mobile (batteriebetriebene) und stationaere (komplexe) Geraete verfuegbar.
Allen gemeinsam ist der Einsatz von Integrierverstaerkern zur Messung von Beschleunigung und Schwinggeschwindigkeit, mit dem Integrierverstaerker 00 028 auch Schwingweg. Bei Integration sollte aus Gruenden der Minimierung von Stoereinfluessen auf Scherschwingungsaufnehmer KS orientiert werden.

UEBERSICHTSPROSPEKT Schall- und Schwingungsmesstechnik , Stand 1987     .PDF 5 MB

Die Uebersicht gestattet die Volltextsuche ! Gerätebeschreibungen und Dokumentationen sind auf Anfrage verfuegbar.

mobil

Schwingungsmesser
00031 + 00042
Humanschwingungsmesser
M 1300


Die Schwingungsmesser 00 031 und 00 042 bieten neben der Schwinggeschwindig-keitsmessung (Schnelle-) die Moeglichkeit verschiedener Frequenzbewertungen. Fuer Laufruhebeurteilung von Maschinen ist bei Schwinggeschwindigkeitsmessung das "Maschinenfilter" nach DIN vorgesehen, fuer arbeitshygienische Untersuchungen Filter fuer die Beurteilung von Ganz- und Teilkoerperbelastungen nach IEC.
Der Humanschwingungsmesser M 1300 ermöglicht die gleichzeitige Bestimmung des momentanen und integrierten Wertes der Beschleunigungsdosis nach internationalen Normen fuer Ganz- und Teilkoerperschwingungen an schwingungsgefährdeten Arbeitsplätzen.
Im Messkoffer M 1301 sind 3 Geraete M 1300 mit einem Dreikomponenten-Schwingungsaufnehmer zur Echtzeitmessung von 3 Raumkomponenten kombiniert.

top .

Schwingungsdiagnosegeraet
M 1302


Das Schwingungsdiagnosegeraet M 1302 arbeitet rechnergestuetzt und ist zusaetzlich zur normalen Schwingungsmessfunktion fuer a und v sowie integriertem Hoch-Tiefpassfilter mit einer speziellen Funktion zur Bestimmung des sogenannten k-Wertes zur Beurteilung des Verschleisszustandes von Waelzlagern ausgestattet.

mobile Filter

Terz/Oktavfilter 01016 + 01017
Schmalbandfilter 01025


Die mobilen Schwingungsmessgeraete koennen, wie die Schallpegelmesser, mit dem
TERZ-OKTAV-FILTER 01 017 oder dem SCHMALBANDFILTER 01 025 zu mobilen Analysatoren ergaenzt werden.
Das Schwingungsdiagnosegeraet M 1302 besitzt ein internes, programmierbaes Hoch-Tiefpassfilter
Ebenso ist die Kopplung mit dem Pegelschreiber 02 060 moeglich.

stationaer

LaborgeraeteSystem
Integrierverstaerker 00028
Anzeigeteil 02036
Regel- Anzeigeteil 02037
Filter: Schmalband 01013
TOF 01018
Hoch-/Tiefpass 01014
Signalgenerator 03005


Das LABORGERAETESYSTEM der Schall- und Schwingungsmesstechnik gestattet durch die nahezu freie Kombinierbarkeit der Systemeinschuebe MESSVERSTAERKER, ANZEIGETEIL, FILTER, GENERATOR und STEUEREINSCHUEBE die Realisierung aufgabenbezogener, auch mehrkanaliger Messplaetze. Verstaerker und Anzeigeteile sind dabei hinsichtlich Aufnehmeranschluss, Frequenzbereich, Zeitbewertung fuer die Anforderungen der akustischen bzw. Schwingungsmesstechnik spezifiziert und angepasst. Komplexe Auswerte- und Steuerfunktionen sind z.B. in den Schwingpruefanlagen TIRAvib und TIRAshoke realisiert. (siehe Seite TIRAvib)
Die Zusammenstellung erfolgt in Racks, die gleichzeitig die Stromversorgung sichern.

UEBERSICHT LABORGERÄTESYSTEM als .PDF 2000 kB


top


Schwingungsueberwachung

SÜG 14000 + 14010 (ex)


Fuer die industrielle Laufruheueberwachung an Turbinen und schnellaufenden Maschinen ist das Schwingungsueberwachungsgeraet SUEG 14 000 und 14 010 ex im Einsatz. Die Geraete sind fuer a- und v-Messung nach DIN ausgestattet. Ihr Einsatz als Sicherheitseinrichtung erfordert eine zyklische Rekalibrierung im Rahmen der betrieblichen Messmittelueberwachung.


Kalibrator

EET 11032


Fuer den Funktionsnachweis und die Kalibrierung von Schwingungsmessgeraeten und Schwingungsaufnehmern bis zu einer Masse von 1000 g kann der Elektrodynamische Eichtisch EET 101 - Typ 11 032 eingesetzt werden. Dieser erzeugt einen definierten Schwingungspegel bei fester Frequenz von etwa 80 Hz (omega = 500).
Als Kalibriernormal sollte dieses Geraet im Rahmen der betrieblichen Messmittelueberpruefung mindestens jaehrlich geprueft und rekalibriert werden.

top

Pegelschreiber

PSG 02060,
DREHTISCH 02 012


Der PEGELSCHREIBER 02 060 gestattet Pegelregistrierung von Schall- und Schwingungssignalen oder anderen Wechselspannungen im Frequenzbereich von 2 Hz bis 20 kHz im Pegelbereich bis 50 dB. Zur Messung von Spektren und Frequenzgaengen wird fuer die Abstimmung der Filter und Generatoren des LABORSYSTEMS eine dem Papiervorschub proportionale Steuerspannung bereitgestellt, bei Terzanalyse wird der Papiervorschub mit der Terzumschaltung gesteuert. Fuer die Bestimmung von Richtcharakteristiken ist die Kombination mit dem DREHTISCH 02 012 vorgesehen.

Schwingungsaufnehmer

Dickenschwinger KD 35
Scherschwinger KS 50
Biegeschwinger KB 12


Die piezoelektrischen Schwingungsaufnehmer erfassen primaer die Schwing-beschleunigung. Durch elektrische Integration werden daraus Schwinggeschwindigkeit (Schnelle) und Schwingweg abgeleitet. Dabei bedeutet jeder Integrationsschritt eine Division durch die Kreisfrequenz OMEGA.
Standardtypen:
  • Dickenschwinger KD 35, Uebertragungsfaktor 5 mV/ms**-2, m = 25 g, Resonanzfrequenz ca. 20 kHz, grosser pyroelektrischer Einfluss.
  • Scherschwinger KS 50, Uebertragungsfaktor ca. 2 mV/ms**-2, m = 50 g, Resonanzfrequenz ca. 25 kHz, geringer pyroelektrischer Einfluss (1/50).
  • Biegeschwinger KB 12, Uebertragungsfaktor ca. 300 mV/ms**-2, m = 150 g, f.res = 400 Hz, a.max = 30 m/s**2 , mittlerer pyroelektrischer Einfluss (1/5).
    Biegeschwinger besitzen bei geringerer Masse einen hoeheren Uebertragungsfaktor. Konstruktionsbedingt sind Resonanzfrequenz und Aussteuerbarkeit niedrig.
    Messung geringer Beschleunigungen, z.B. Bauwerksschwingungen.

    Der sogenannte pyroelektrischen Effekt ist ein Stoereinfluss durch tieffrequente Temperaturaenderungen. Dieser Einfluess, dem besonders die Dickenschwinger unterliegen, kann bei Integration zu erheblichen Messfehlern fuehren. Deshalb wird fuer die Messung von Schwinggeschwindigkeit und Schwingweg der Einsatz von Scherschwingern empfohlen.

  • Bei der Werkskalibrierung, ausreichend fuer alle betrieblichen Messungen, werden die funktionsbestimmenden technischen Parameter des Geraetes auf Einhaltung der vom Hersteller bzw. durch Standards vorgegebenen Toleranzen geprueft. Der Messkanal wird abschliessend mit dem zugehoerigen Beschleunigungsaufnehmer nach mechanischem Referenzsignal bei einer Bezugsfrequenz ( Omega = 500/s oder 1000/s) kalibriert.
    Die Pruefung wird durch ein Zertifikat bestaetigt.

    Zur Ergaenzung und Erweiterung vorhandener Geraete sind noch verschiedene Baugruppen und Original- Zubehoer verfuegbar.
    Wartung und DKD-Kalibrierung auf geeichten Anlagen durch akkreditierte Labors sind als Leistungspaket moeglich.

    Der Service für diese Geraete wurde eingestellt.


    top

    Meine Empfehlung:

    Ganzkörperschwingungen - einmal anders  >>

    edit: 21.03.2002, Aktualisierung: :14.12.2016 e